Systemanforderungen laut Hersteller: IBM PC und 100% Kompatible, AT-kompatible PC´s ab 486, 256 Farben, 8 MB RAM, 2xCD-ROM Laufwerk, Maus, Windows 3.11, Windows 95, Soundkarte, Tastatur  Fazit
Bilder
Rezension

Fazit: 

Das Regelwerk dieser Serie scheint bei Battle Isle 3 nun zur Vollkommenheit gereift zu sein. Es wird so ziemlich alles berücksichtigt. Vergleicht man den ersten Teil mit dem bislang letzten, so kann man sehr schön die Erweiterungen und Verbesserungen nachvollziehen. Die Videosequenzen sind allerdings Geschmackssache: Der eine liebt sie, den anderen stören sie. Wer sie liebt schaut sie sich halt an und alle anderen können sie einfach wegklicken. Battle Isle 3 ist nicht "mal eben kurz" durchgespielt, sondern bietet dem Spieler für lange Zeit spannende Schlachten.



Rezension: 

Es war seinerzeit große Mode abendfüllende Videosequenzen mit in Computerspiele einzubauen. Bitteschön! Bei Battle Isle 3 wurde dieser Mode kräftig gefrönt. Die Schauspieler geben alles und es ist schon amüsant sich diese Videosequenzen nach siegreichem Ausgang der Schlacht reinzuziehen. Die ganze Präsentation ist effektvoll und gekonnt in Szene gesetzt. Als Besonderheit gab es kein festes Interface mehr zur Eingabe der Befehle. Der Spieler kann also die einzelnen Bedienelemente als Fenster nach Belieben auf seinem Monitor anordnen, was zunächst für etwas Verwirrung sorgt. Hat man dann seine individuelle Anordnung gefunden, so wird man sie sicher auch fortan beibehalten. Ein nett gemeintes, aber sicher durchaus verzichtbares, Feature von Battle Isle 3. Die eigentliche Spiellandkarte mit den Einheiten sollte man so groß wie möglich einstellen, sonst sind die Einheiten kaum zu erkennen. Battle Isle 3 beginnt ebenfalls mit kleineren Szenarios, also kleine Karten mit nur wenigen Einheiten. Im Laufe der Kampagne werden die Karten dann immer größer und mehr Einheiten stehen zur Verfügung. Die Kriegsmaschinen müssen mit Treibstoff und Munition versorgt werden, damit sie keine leichte Beute der Gegner werden. Der Spieler sollte gut auf seine Truppen achten, denn er nimmt sie von Schlacht zu Schlacht mit. Sogar Namen kann er ihnen geben, was eine gewisse Identifizierung mit "seinen" Männern nach sich zieht. Die im Kampf gewonnenen Erfahrungswerte bleiben den entsprechenden Einheiten erhalten, so dass es sich lohnt seine ersten Einheiten zu erhalten, um eine Elitetruppe heranzuzüchten. Die Erfahrung mindert sich allerdings durch Ausgleich der Verluste mit frischen Einheiten (Reparatur). Die bekannten Gebäudetypen (Hauptquartier, Depot, Fabriken, Städten und Trainingslager) finden wir in Battle Isle 3 wieder. Kristalle können gesammelt und in Energie und Material umgewandelt werden. Das funktioniert übrigens auch umgekehrt, so dass man die Rohstoffe mittels Transportern an einen beliebigen Ort verbringen kann. Das Wetter spielt nach wie vor eine wichtige Rolle, bei Schneefall z.B. können einige Einheiten nur noch auf Straßen fortbewegt werden etc... Weitere Eigenschaften im Spiel sind: der Bau und Abriss von Straßen, Befestigungen und Schienen, sowie Änderung des Höhenlevels bei Flugzeugen und U-Booten.


Urheberrecht / Copyright © bei DerGRENADIER.de 1998 - 2002